Adventskalender Tag 4: Mehrere Artikel auf einmal bearbeiten

Heute habe ich mal einen Anfängertipp für euch. Vielleicht kennen ihn auch einige der erfahreneren WordPress-Nutzer noch nicht, oder haben ihn zumindest noch nie benutzt. Es geht um die Massenbearbeitung von Artikel, Seiten oder anderen Inhaltstypen.

Das Bearbeiten mehrerer Artikel

Nehmen wir mal folgendes Beispiel: Stellt euch mal vor, ihr habt ganz viele Adventskalender-Artikel geschrieben und habt dabei vergessen, das Schlagwort “Adventskalender” zuzuweisen. Jetzt wollt ihr das nachholen. Da aber schon sehr viele Artikel online sind wäre es sehr mühsam alle einzeln zu öffnen, das Schlagwort auszuwählen, den Beitrag zu aktualisieren, zurück zur Übersicht zu gehen und den nächsten zu öffnen. Etwas schneller würde es schon mit der “Quick-Edit” Funktion. Aber auch hierzu müsstet ihr alle einzeln bearbeiten. Bei maximal 24 Beiträgen würde das ja noch gehen, bei mehreren hundert ist das allerdings sehr mühsam.

Glücklicherweise gibt es hierfür einen sehr einfachen Weg, den viele von euch vielleicht bisher noch nie benutzt haben, weil er nicht ganz so gut zu finden ist. Er funktioniert wie folgt: Man wählt einfach alle Artikel, die man bearbeiten möchte aus (über die Kontrollbox in der ersten Zeile der Tabelle oder die einzelnen Kontrollboxen der Artikel) und wählt anschließend im Auswahlmenü “Bearbeiten” aus und klickt auf die Schaltfläche “Übernehmen” direkt rechts davon:

massenbearbeitung-dropdown-markiert

Es öffnet sich dann eine Ansicht ähnlich wie beim “Quick-Edit”. Hier könnt ihr dann das neue Schlagwort eintragen und durch einen Klick auf den “Aktualisieren” Button für alle Artikel übernehmen:

massenbearbeitung-quickedit

Über den gleichen Weg könnt ihr z.B. den Status ändern oder die Kommentare erlauben oder verbieten. Was leider, im Gegensatz zum normalen “Quick-Edit”, nicht funktioniert, ist das Entfernen eines Schlagwortes oder einer Kategorie. Selbst dann nicht, wenn alle Artikel die gleichen Schlagwörter und Kategorien besitzen.

Fazit

Ich hoffe, diese Tipp hilft euch bei der Pflege eurer Blogartikel weiter. Für die Nutzer, für die das jetzt nichts Neues war habe ich aber in den nächsten Tagen wieder anspruchsvollere Themen parat, versprochen 😉

P.S. Ich wurde heute gebeten meine Artikel doch etwas früher zu veröffentlichen, damit auch die Frühaufsteher schon etwas davon haben. Also versuche ich mal, sie schon morgens um 6 Uhr zu veröffentlichen.

Veröffentlicht von

Bernhard ist fest angestellter Webentwickler, entwickelt in seiner Freizeit Plugin, schreibt in seinem Blog über WordPress und andere Themen, treibt sich gerne bei den WP Meetups in Berlin und Potsdam herum und läuft nach Feierabend den ein oder anderen Halbmarathon.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.