Eine Standardnachricht für das Jetpack Publicize Modul setzen

Viele von euch teilen sicher ihre Blogbeiträge in sozialen Medien wie Facebook Google+, Twitter und anderen. Ich tue das auch, allerdings teile ich sie immer manuell mit einer schönen Nachricht. Manchmal braucht man aber einen automatisieren Weg. Vor allem dann, wenn man sehr Inhalte teilt oder auf viele verschiedene Plattformen teilen möchte. Dann möchte man das nicht alles manuell tun müssen, sondern wünscht sich einen Automatismus.

Auf Social Media Plattformen teilen mit dem Jetpack Publicize Modul

Auf einer Kundenwebsite haben wir hierzu das Jetpack Modul zum Teilen von Inhalten eingesetzt. Sobald man es aktiviert und zu den entsprechenden Diensten verbunden hat, findest man eine neue Einstellung in der “Veröffentlichen” Metabox. Klickt man hier auf “Details bearbeiten”, erscheint eine neue Textbox, in der man die benutzerdefinierte Nachricht für das automatische Teilen eintragen kann. Das in etwa wie folgt aus:

Ein Screenshot der Veröffentlichen Metabox mit dem Jetpack Publicize Eingabefeld

Wie ihr sehen könnt, wird als “Benutzerdefinierte Nachricht” der Titel des Beitrags verwendet. Ihr könnt ihn hier nun manuell ändern. Aber wäre es nicht toll, wenn er schon von Anfang an etwas informativer wäre (oder für den Fall, das ihr vergesst, ihn vor dem Veröffentlichen zu ändern)?

Ändern der Standardnachricht

Auf meiner Suche nach einer einfachen Lösung bin ich auf viele Blogbeiträge gestoßen. Aber entweder haben die Methoden nicht mehr funktioniert, oder aber einfach nicht in meiner Installation. Außerdem haben sie den Wert jeweils beim Speichern des Beitrag überschrieben. Damit war es also nicht mehr möglich, die Nachricht manuell über die Metabox zu ändern. Letztendlich habe ich eine Lösung entwickelt, die die neue Standardnachricht nur beim Erstellen des Beitrags anpasst, aber nicht mehr bei jedem Speichern überschreibt. Die Lösung wird mit diesem einfachen Snippet umgesetzt:

function set_jetpack_publicize_default_message() {
	global $post;

	if ( ! empty( $post->ID ) ) {
		if ( ! $wpas_title = get_post_meta( $post->ID, '_wpas_mess', true ) ) {
			/* translators: %s: the name of the blog */
			$custom_message = sprintf(
				__( 'Check out this new awesome blog post on %s!',
					'set-jetpack-publicize-default-message'
				),
				get_bloginfo( 'name' )
			);
			update_post_meta( $post->ID, '_wpas_mess', $custom_message );
		}
	}
}
add_action( 'post_submitbox_misc_actions', 'set_jetpack_publicize_default_message' );

Die Funktion prüft, ob bereits eine benutzerdefinierte Nachricht gesetzt wurde. Falls nicht, wird eine etwas schönere gespeichert. Diese neue Nachricht kann aber angepasst werden und behält dann jeweils den neuen Wert bei.

Fazit

Ein kleines Snippet und eure Teilen-Nachrichten sehen etwas hübscher aus. Ich persönlich werde aber meine Beiträge auch in Zukunft weiterhin manuell teilen. Dabei kann ich dann pro Netzwerk eine optimale Nachricht verwenden. Denn eine Nachricht mit 140 Zeichen für Twitter ist vielleicht für Facebook, Google+ und andere Netzwerke nicht optimal.

Teilt ihr eure Blogbeiträge auch in sozialen Netzwerken? Verwendet ihr dabei Jetpack oder ein anderes Plugin. Oder vielleicht sogar einen externen Dienst? Oder teil ihr sie ebenfalls manuell auf euren Profilen und Seiten auf den sozialen Medien?

Selbstverständlich wurde auch den Code zu diesem Beitrag wieder als GIST veröffentlicht, wo ihr ihn als ZIP-Datei herunterladen und über euer Backend als Plugin hochladen könnt.

Veröffentlicht von

Bernhard ist fest angestellter Webentwickler, entwickelt in seiner Freizeit Plugin, schreibt in seinem Blog über WordPress und andere Themen, treibt sich gerne bei den WP Meetups in Berlin und Potsdam herum und läuft nach Feierabend den ein oder anderen Halbmarathon.

2 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. 🙂 Da hat er doch glatt mein nächstes #Projekt52 Thema gespoilert :-D. Gerade, weil ich nun etwas mehr schreibe als bisher, hab ich mich mit den Automatisierungsmöglichkeiten für SocialMedia-Kanäle beschäftigt und werde darüber zu berichten wissen.

    • Sehr schön. Dann lerne ich vielleicht auch mal, wie man es richtig macht. Und wer weiß, vielleicht stelle ich dann auch mal bei mir einen Automatismus ein 🙂

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.