Korrekte Zitate in WordPress

Verschiedene Sprachen haben unterschiedliche Anführungsstriche bei Zitaten. In Englisch sehen sie wie folgt aus: “…”. Im Deutschen werden folgende verwendet: „…“. Und im Französichen: « … ».

Korrekte Typographie ist nicht immer einfach zu erreichen, gerade dann, wenn man die Zeichen nicht direkt auf der Tastatur tippen kann (selbst wenn die richtige Sprache eingestellt ist). Aber es gibt einen Weg zur Hilfe, zumindest für Kommentar-Blöcke (blockquotes).

CSS für Zitate

Man kann ein wenig CSS definieren, dass automatisch die korrekten Anführungsstriche um ein q Element setzt (normalerweise innerhalb eines blockquote elements). Ein Standard für Anführungsstriche ist im Browser implementiert. Hierzu einfach folgendes verwenden:

 q { quotes: "\00ab" "\00bb" "\2039" "\203A"; } 

Dieses Beispiel definiert die beiden Varianten für französische Anführungsstriche (da Zitate auch wiederum "innere Zitate" enthalten können).

Verwenden des HTML-Elements

Es gibt aber noch einen einfacheren Weg. Statt die Anführungsstriche explizit zu definieren, kann man diese Aufgabe auch dem Browser überlassen. Hierzu muss man einfach nur dass korrekte lang Attribut für das Dokument angeben.

But there is an easier way. Just don't define anything specifically and let the browser handle the correct quoting. All you have to do is to set the correct lang attribute on the document.

<html lang="fr">
    ...

</html>

Nun kann man einfach ein q Element verwenden und die Anführungsstriche werden automatisch abhängig von der gewählten Sprache gesetzt.

Anführungsstriche in WordPress reparieren

WordPress für ein lang Attribut zum HTML Tag hinzu, aber leider verwendet es die "vier Zeichen Locale". Statt "fr" steht dort also "fr-FR", was leider in den meisten Browsern dazu führt, dass keine korrekten Anführungsstriche verwendet werden. Daher habe ich ein kleines Plugin geschrieben, dass diesen Fehler behebt.

Veröffentlicht von

Bernhard ist fest angestellter Webentwickler, entwickelt in seiner Freizeit Plugin, schreibt in seinem Blog über WordPress und andere Themen, treibt sich gerne bei den WP Meetups in Berlin und Potsdam herum und läuft nach Feierabend den ein oder anderen Halbmarathon.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.