Organisation von WordCamps in Zeiten einer weltweiten Pandemie

Vor etwa drei Wochen haben die Global Leads, der Local Lead und die Mentorin des WordCamp Europe 2021 die schwierige Entscheidung getroffen, das Vor-Ort-Event 2021 in Porto um ein weiteres Jahr zu verschieben und auch das nächste WCEU online zu veranstalten. Nach einem sehr erfolgreichen Event in diesem Jahr wird das neue Organisationsteam die Chance haben, ein noch größeres Event im nächsten Jahr zu veranstalten, da sie mehr Zeit haben werden sich auf die speziellen Anforderungen an ein Online-Event einzustellen. Ich wünsche dem neuen Team das Allerbeste – dem ich nicht angehören werde.

Rücktritt als Global Lead

Seit dem WordCamp Europe 2017 bin ich im Organisationsteam involviert, zuerst als Mitglied des Design Teams. Ein Jahr später beim WCEU 2018 war ich denn Teil des Content Teams und wurde für 2019 schließlich der Local Lead. Der Tradition nach wurde ich dann für 2020 als Global Lead nominiert, mir war aber klar, dass ich diese Aufgabe nicht alleine schaffen könne. Daher habe ich zusammen Tess und Jonas ein Team gebildet und wir haben uns auf die Organisation eines weiteren tollen Events vorbereitet. Dies sollte mein letztes Jahr im Organisationsteam werden.

WordCamp Europe Online

Dann traf die weltweite Pandemie ein WordCamp nach dem anderen und wir mussten schließlich ebenfalls entscheiden das WCEU als Online-Event stattfinden zu lassen. Tess und Jonas konnten nicht mehr dabei mithelfen und so ergänzte Rocío das Global Team, die zuvor unsere Mentorin war. In den Closing Remarks habe ich dann angekündigt auch für das WCEU 2021 noch einmal zur Verfügung zu stehen, da es für Porto geplant war. Es ist bei der Organisation eines lokalen WordCamps Europe für Local Leads eine enorme Hilfe, wenn vorherige Local Leads im Team sind und ich wollte José 2021 unterstützen.

Ein Jahr Pause

Als wir nun entschließen mussten, die Konferenz auch im nächsten Jahr online stattfinden zu lassen, habe ich meine Entscheidung getroffen als Global Lead zurückzutreten. Ich habe das aus zwei Gründen gemacht. Als erstes aus dem bereits erwähnten Grund, dass ich es für sehr wichtig halte, dass ein vorheriger Local Lead dabei sein sollte, wenn wir endlich das Event in Porto stattfinden lassen können, hoffentlich 2022. Aber die Organisation eines WordCamps ist auch eine Menge Arbeit und vier Jahre in Folge beteiligt gewesen zu sein, war eine große Herausforderung. Hätte ich auch 2021 als Global Lead weiter gemacht hätte dies bedeutet, dass ich dann drei Jahre in Folge Global Lead gewesen wäre. Das würde nicht nur die Gefahr bergen mich auszubrennen, es würde auch bedeutet, dass niemand anderes im Team die Möglichkeit bekommen würde, diese Rolle auszufüllen.

Daher wird das WCEU 2021 von Lesley and Moncho geleitet. Ich habe absolut keinen Zweifel daran, dass sie einen tollen Job machen werden und ein neues Organisationsteam finden, dass ein Event mit den besten Online-WordCamp-Erfahrungen organisieren wird. Da ein an Online-Event auch ganz andere Anforderungen gestellt werden, als an ein lokales Event, bin ich gespannt darauf, wie sie das neue Team zusammenstellen werden. Ich werde ich den ersten paar Wochen auf jeden Fall noch dabei sein, um Wissen weiterzugeben und bin natürlich immer verfügbar, wenn Hilfe benötigt wird. Aber ich freue mich auch ein wenig darauf, mal wieder nur als normaler Teilnehmer bei einem WCEU dabei sein zu können. Vielleicht nehme ich dabei ja ein paar neue für das WordCamp Europe in Porto mit.

WordCamps auf der ganzen Welt

Normalerweise reise ich pro Jahr auf etwa 8-10 WordCamps. Dieses Jahr war ich auf keinem einzigen (vor Ort). Ich hatte mich schon sehr auf das WCUS gefreut, dass Ende April aber ebenfalls zu einem Online-Event wurde. Aber vor knapp zwei Wochen wurde das WCUS dann komplett abgesagt und wenige Tage später wurden alle „Flaship Events“ für 2021 als Online-Events angekündigt, eine Entscheidung, die wir für das WCEU ja bereits getroffen hatten.

Ich kann im Moment nicht sagen, wie es mit anderen WordCamps 2021 aussehen wird. Das WordCamp Retreat Soltau wurde auf Mai 2021 verschoben, aber aufgrund des speziellen Formats könnte es schwierig werden, es wie geplant zu organisieren. Meine erste Reise nach Asien wird auch noch ein oder zwei Jahre warten müssen. Ich hoffe aber, dass es möglich sein wird, ein paar kleine und lokale WordCamps zu organisieren, also im Grunde eine Rückkehr zur eigentlichen Idee von WordCamps als ein Event für die lokale Community. Aber sobald es wieder möglich und sicher ist zu einem WordCamp in einer andern Stadt oder einem anderen Land zu reisen, werde ich darauf freuen die vielen Freunde aus der WordPres Community wieder zu sehen.

Bleibt gesund und sicher

Bis wird uns wiedersehen können, bleibt bitte alle gesund. So sehr wir es auch alle vermissen, uns bei einem Vor-Ort-Event zu sehen, ist doch die Gesundheit und Sicherheit viel wichtiger – unsere eigene und die von den Menschen um uns herum. Unterstützt also bitte alle um euch herum gesund zu bleiben, mental und körperlich. Und sobald wir uns wieder treffen können, kann ich es kaum erwarten mit euch allen zu sprechen, zu lachen und die tollen Momente zu erleben, die wir alle verdient haben! 😘

Veröffentlicht von

Bernhard ist fest angestellter Webentwickler, entwickelt in seiner Freizeit Plugin, schreibt in seinem Blog über WordPress und andere Themen, treibt sich gerne bei den WP Meetups in Berlin und Potsdam herum und läuft nach Feierabend den ein oder anderen Halbmarathon.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.