Der Internet Explorer ist tot! Lang lebe der Internet Explorer!

Schon vor längerer Zeit hat Google angekündigt den Support für den Internet Explorer 6.0 für die meisten seiner Dienste nicht mehr fortzusetzen. Zu dieser Aussage gibt es jetzt auch ein genaues Datum, ab wann der Support eingestellt werden soll. Der Stichtag ist demnach der 13. März 2010. Was anschließend beim Aufruf der entsprechenden Dienste mit dem Internet Explorer 6.0 zu sehen sein wird konnte ich noch nicht erfahren.

Da ich aber, wie in meinem Artikel Internet Explorer 6 unter Windows 7 nutzen mit dem Windows XP Mode beschrieben habe, selbst noch eine Installation des IE6 auf meinem Laptop laufen habe, werde ich euch dann berichten, ob die Dienste noch nutzbar sind. Auf der Homepage von YouTube ist für Nutzer des Internet Explorers schon länger ein Hinweis zu sehen, der zum Update des Browsers auffordert:

YouTube IE6 Warnung

Interessant ist hierbei auch, dass die Reihenfolge der vorgeschlagenen Browser bei jedem neuen Laden der Seite zufällig neu verteil wird. Genau das hat man ja auch Microsoft bei der aufgezwungenen Browserauswahl für Windows 7 gefordert.

Nachdem nun aber nicht nur Google dem IE6 abschwört, sondern auch in letzter Zeit immer mehr Berichte über Sicherheitsprobleme in fast allen Medien die Runde machen ist zu hoffen, dass der Internet Explorer 6 das Jahr 2010 nicht überleben wird. Es sollte mittlerweile auch dem letzten Admin klar sein, dass dieser in die Jahre gekommene Browser keine Zukunft mehr hat. Die vielen Unternehmen, die noch am Browser festhalten, weil es speziell angepasste Intranet-Lösungen dafür gibt sollten sich ernsthaft fragen, wie seriös ein Anbieter solch einer Software noch sein kann, wenn es mittlerweile schon zwei Nachfolgeversionen des IE6 gegeben hat. Die Zeit zum umstellen der Software war also sehr wohl da. Jeder von euch, der schon einmal eine Website aus den IE6 Zeiten auf den IE7 portiert hat wird mir wohl zustimmen können, dass die Anpassungen marginal waren. Das optimieren von Websites an den IE6 ist aber bis heute eine Königsdiziplin für Webdesigner und eine der sinnlosesten und zeitraubenden oberdrein.

Ich sehe im Internet Explorer 8 einen großen Schritt von Microsoft in die richtige Richtung. Der Internet Explorer in Version 9 soll dann den anderen standardkonformen Browsern in nichts mehr nachstehen. Mal sehen, was aus dieser Ankündigung am Ende wird. Aber da der Umstieg vom IE7 auf den IE8 und später den IE9 keine großen Hürden darstellen sollte ist zu hoffen, dass wir Webentwickler dann mehr Zeit für interessantere Dinge haben werden.

P.S. Bei all dem schlechten Gerede über den IE6 wollte ich noch erwähnen, dass ich heute die Umarbeitung des Themes meines Blog für den IE6 abgeschlossen habe. Alle transparenten PNGs sind nun in transparente GIFs konvertiert. Alle Nutzer die noch dazu gezwungen sind den IE6 zu nutzen können meinen Blog nun auch in all seiner Pracht genießen.

Veröffentlicht von

Bernhard ist fest angestellter Webentwickler, entwickelt in seiner Freizeit Plugin, schreibt in seinem Blog über WordPress und andere Themen, treibt sich gerne bei den WP Meetups in Berlin und Potsdam herum und läuft nach Feierabend den ein oder anderen Halbmarathon.

3 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. dass der Internet Explorer 6 das Jahr 2010 nicht überleben wird

    Ich frage mich wie denn das funktionieren könnte. Microsoft hat leider vergessen eine automatische Deinstallationsroutine einzubauen *lacht*

    • Also ein Marktanteil von 0,1% würde mir schon reichen 🙂 Oder wenn nicht ein gesamter Marktanteil, dann doch wenigstens auf den Websites die ich betreue.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.