Weitere Sicherheitslücken beim Internet Explorer 6 aufgetreten

Es vergeht fast keine Woche, in dem nicht neue Sicherheitslücken im Internet Explorer 6 bekannt werden. Dieses Mal sind die Versionen 6 und 7 für Windows XP betroffen. User von Windows 7 sowie von Windows Server 2008 und Vista sind laut dem Blogartikel von Microsoft nicht betroffen.

Wie so oft wird den Nutzern geraten die Scripting Funktionen ihres Browsers zu deaktivieren. Dies ist aber nicht immer für den Benutzer möglich bzw. findet er oft die nötigen Einstellungen dazu nicht. Meiner Meinung nach wird durch diese Sicherheitslücken zunehmend die Angst vor JavaScript und Co. gestärkt. Das macht es für uns Webentwickler natürlich teilweise sehr schwer den effektiven und wohl dosierten Einsatz von clientseitigen Skriptsprachen zu rechtfertigen.

Nun kann man zwar nicht dem Internet Explorer die Schuld daran geben, denn schließlich tauchen bei jedem Browser mehrmals pro Jahr Sicherheitslücken auf. Aber beim Internet Explorer 6 häufen sich solche Fehler in letzter Zeit. Wenn das natürlich dazu führt, dass er IE6 schneller von Unternehmensrechnern verschwindet und damit seine Hauptzielgruppe verliert umso besser. Doch leider findet er sich noch immer auf jeder Standardinstallation eines Windows XP System und auch die Service Packs zwingen den Benutzer nicht zum Update. Microsoft hat zwar angekündigt den Support für Windows XP ohne SP3 zum Juli einzustellen, aber auf ein Support Ende des IE6 warten wir bisher vergeblich.

Wenn ich mir zu meinem Geburtstag diesen Monat etwas von Microsoft wünschen dürfte, dann wäre es nicht das neue Office 2010, was ja im Juni erscheinen soll, sondern das Ende einer Ära im Browsermarkt.

Veröffentlicht von

Bernhard ist fest angestellter Webentwickler, entwickelt in seiner Freizeit Plugin, schreibt in seinem Blog über WordPress und andere Themen, treibt sich gerne bei den WP Meetups in Berlin und Potsdam herum und läuft nach Feierabend den ein oder anderen Halbmarathon.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.