Der hundertste Kommentar

Am Freitag war er da, der hundertste Kommentar eines meiner Leser. Meine Kommentare sowie Ping-/Trackbacks habe ich dabei nicht mitgerechnet. Ich habe mich über jeden einzelnen sehr gefreut und hatte schon länger vor, demjenigen, der den hundertsten schreibt einen Artikel zu widmen. Leider hat David keine Website eingefügt, die ich hier präsentieren könnte.

Noch dazu war der Kommentar ein sehr erfreulicher, da ich mal wieder mit der Hilfe eines Lesers eines meiner Plugins verbessern konnte. Hier nun der Kommentar:

Der hundertste Kommentar

Ich freue mich besonders auf Anregungen und auch Kritik und hoffe, dass es für die nächsten 100 Kommentare nicht wieder so lange dauert. Aber jeder von euch kann ja versuchen meine nächste Schwelle zu treffen, um dann seine Seite hier präsentiert zu bekommen. Oder aber jemand setzt den 10. Pingback.

Also, an alle Kommentierfaulen da draußen: Wenn euch ein Artikel gefällt oder auch nicht gefällt, schreibt mir eure Meinung. Oder ist euch ein Artikel nicht ausführlich genug und ihr möchtet ein Thema noch genauer erklärt bekommen, dann ermuntert mich einfach dazu.

P.S. Jeder Link im Kommentarbereich ist “dofollow”, diejenigen von euch, die selbst einen Blog oder eine Website haben, wissen jetzt also, wieso sie erst recht einen Kommentar hinterlassen sollten 🙂

Veröffentlicht von

Bernhard ist fest angestellter Webentwickler, entwickelt in seiner Freizeit Plugin, schreibt in seinem Blog über WordPress und andere Themen, treibt sich gerne bei den WP Meetups in Berlin und Potsdam herum und läuft nach Feierabend den ein oder anderen Halbmarathon.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.