Ausblick auf die nächsten Themen

Die WordCamp Saison hat begonnen! Auch wenn ich gerade auf dem WordCamp in London bin, möchte natürlich meiner Selbstverpflichtung, jede Woche einen Beitrag zu schreiben, trotzdem nachkommen. Dann ich auf dem WordCamp aber natürlich die Zeit dafür nutzen möchte neue Leute kennenzulernen und mir neue Themen anzueignen, soll es im heutigen Beitrag darum geht, worauf ihr euch in den nächsten Wochen thematisch freuen könnte.

Start in die WordCamp Saison

Wie schon zu Beginn erwähnt habe ich gerade auf dem WordCamp London. Nach einem ungeschriebenen Gesetz der Community ist ein WordCamp erst dann zu Ende, wenn man darüber geloggt hat. In der nächsten Woche erwartet euch also ein ausführlicher Bericht über die drei Tage hier vor Ort. Bereits nach dem ersten Tag habe ich wieder viele neue Ideen bekommen oder konnte bei ein paar Dingen ein besseres Verständnis erlangen.

Am nächsten Wochenende folgt dann direkt mein nächstes WordCamp und zwar in Nürnberg. Ich freue mich schon sehr darauf, wieder viele von euch dort zu treffen. Ich bin auch wieder als Speaker dabei. Mein Thema dreht sich dabei um den Einsatz von SVG in Themes. Auch hierzu konnte ich mir in London neue Inspiration holen. Eventuell schreibe ich zu einzelnen Punkten aus meinem Vortrag noch detailliertere Artikel. Zum WordCamp Nürnberg wird es dann natürlich auch wieder einen Bericht geben und zusätzlich natürlich meine Session-Folien. Es gibt also dann sogar zwar Beiträge nächste Woche 🙂

Anfang Mai bin ich außerdem das erste Mal auf der re:publica. Ich weiß noch nicht, was mich dort erwarten wird, aber vielleicht gibt es ja auch hiervon etwas zu berichten. Das WordCamp Europe in Wien Ende Juni ist zwar noch etwas hin, aber dort werde ich als Volunteer dabei sein.

WordPress Coding Standards

Ich habe erst letzte Woche anfangen, mal die Integration der WordPress Coding Standards in PhpStorm zu testen. Hierbei wird der Quellcode mit dem PHP_CodeSniffer auf Fehler hin überprüft und solche Stellen direkt im Code angezeigt. Und wie es der Zufall will gab es gestern zu diesem Themenkomplex ebenfalls zwei Lightning-Talks hier in London. Ich werde mich in den nächsten Wochen tiefer damit beschäftigen und möchte auch ein paar meiner Plugin auf diese Standards noch besser anpassen. Es gibt hierzu also bestimmt auch ein paar Artikel.

Gastbeitrag zum Thema Plugin-Einreichung

Soviel darf ich wohl schon verraten: In Kürze startet ein neuer deutscher Blog, auf dem Gastautoren Artikel rund um das Thema WordPress veröffentlichen werden. Auch ich wurde hierzu eingeladen und werde in einem Beitrag beschreiben, wie man ein selbst geschrieben Plugin ins offizielle WordPress.org Plugin Repository bekommt. Eigentlich war dieser Beitrag schon für heute geplant, aber erst vorgestern auf dem Contributor Day musste ich wieder feststellen, wie schwierig noch so immer manche Vorgänge sind.

Fazit

Ihr seht also, ich bin wieder viel unterwegs um neue Ideen für interessante Artikel zu finden. Ich würde mich sehr freuen, einige von euch auf den verschiedenen Events zu treffen. Aber ich freue mich auch immer über Themenvorschläge. Wenn ihr also der Meinung seid, dass ich zu einem Thema, das euch interessiert, etwas schreiben könnte, dann nur her mit dem Vorschlag 😉

Veröffentlicht von

Bernhard ist fest angestellter Webentwickler, entwickelt in seiner Freizeit Plugin, schreibt in seinem Blog über WordPress und andere Themen, treibt sich gerne bei den WP Meetups in Berlin und Potsdam herum und läuft nach Feierabend den ein oder anderen Halbmarathon.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.