Das halbe Dutzend ist voll

Schon sechs Jahre wird mein Blog heute alt. Er kommt jetzt also ins Schulalter 🙂 Aber leider wurde er in den vergangenen 12 Monaten inhaltlich stark vernachlässigt. Noch vor einem Jahr hatte ich ja gelobt, mal wieder häufiger zu bloggen, aber diese Vorsätze konnte ich leider auch nach meinem Studium noch nicht wirklich umsetzen. Immerhin habe ich in der Zeit noch ein paar weitere Themen gefunden und zum Teil auch schon erste Entwürfe geschrieben.

Aber wie in jedem Jahr möchte ich euch auch heute wieder ein wenig berichten, was sich so getan hat und welche Artikel dieses Mal in die Top 3 Listen gekommen sind. Fangen wir also wieder mit den meistgelesenen Artikeln der letzten 12 Monate an:

Die Top3 im letzten Jahr

  1. Arrays und andere komplexe Daten mit PHP in einer MySQL-Datenbank speichern
  2. Formatierten Quellcode mit Syntaxhervorhebung in Word einfĂĽgen
  3. Kostenlose Alternative zum Cisco VPN Client unter Windows 7 x64 (64 bit)

Die Top3 insgesamt

  1. Arrays und andere komplexe Daten mit PHP in einer MySQL-Datenbank speichern
  2. Biometrische Passbilder gĂĽnstig selbstgemacht mit dem Passbild-Generator
  3. LinkedIn Spam und wie man sich dagegen wehren kann

Der letztjährige Platz 1 ist nur auf den dritten Platz zurückgefallen, dafür gibt es einen neuen Zweitplatzierten. Schon fast ein wenig froh bin ich ja darüber, dass mein SVN Artikel auf Platz 5 abgerutscht ist. Man merkt also, dass Git immer mehr zum Standard wird. Bei den Top3 insgesamt ist weiterhin der Artikel zu den Passbildern dabei und anscheinend ist auch noch immer das Spam-Thema bei LinkedIn nicht ganz vorbei. Einen neuen Besucherrekord gab es aber auch in diesem Jahr ganz knapp nicht.

Wie geht es weiter?

Vielleicht hat der ein oder andere von euch ja schon gemerkt, dass sich bei diesem Blog etwas verändert hat. Falls nicht hier mal ein kleiner Tipp: schaut mal oben in die Adresszeile 🙂

Ich habe technisch einiges an diesem Blog umgestellt und weiter optimiert. Dazu werde ich in den nächsten Wochen und Monaten ein paar Artikel verfassen und einzelne Aspekte davon möglichst genau beschreiben.

Da ich im April einen neuen Job in Babelsberg angenommen habe ich hierdurch endlich die Möglichkeit habe, auch im beruflichen Alltag regelmäßiger mit WordPress zu arbeiten, könnten sich einige spannende Themen ergeben. Darüber hinaus habe ich aber auch erste Gehversuche mit dem Symfony-Framework gemacht. Vielleicht gibt es ja auch hierzu wieder etwas zu berichten.

Ich könnte jetzt zum Abschluss mal wieder versprechen, dass ich mehr bloggen werden, aber vielleicht sollte ich es dieses Jahr einfach mal lassen, sonst glaubt ihr mir in Zukunft gar nichts mehr 🙂

Wie immer möchte ich auch in diesem Jahr meinen Beitrag mit einem lustigen Video abschließen. Im Moment ist zwar die Fußball WM der Frauen, aber ein witziges Video habe ich dazu nicht gefunden. Aber passend zum Abstieg des SVN Artikels habe ich hier ein witziges Video von Matthew McCullough, der uns dazu ermutigen will, doch bitte nicht weiter Git zu verwenden. Aber seht selbst 🙂

Click here to display content from YouTube.

Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von YouTube.


Veröffentlicht von

Bernhard ist fest angestellter Webentwickler, entwickelt in seiner Freizeit Plugin, schreibt in seinem Blog über WordPress und andere Themen, treibt sich gerne bei den WP Meetups in Berlin und Potsdam herum und läuft nach Feierabend den ein oder anderen Halbmarathon.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.